Dienstag, 4. Oktober 2022

Pilz des Monats Birkenknäueling

Birkenknäueling   Panus conchatus



Der Laubholz-Knäueling (Panus conchatus, syn. Lentinus conchatus, Lentinus percomis, Lentinus torulosus und Panus torulosus), auch Glatter, Birken- oder Veränderlicher Knäueling genannt, ist eine Pilzart aus der Familie der Stielporlingsverwandten (Polyporaceae).


Erscheinungszeit:  Juli bis Oktober
Größe: 5 - 10 cm ø, Stiel 2 - 4 x 1,5 - 2,5 cm
Vorkommen:  Meistens an Birke, Buche und Pappel, aber auch an anderen Laubgehölzen nachgewiesen.

Verbreitung: In der Schweiz verbreitet, aber vielerorts selten.
Vorkommen meist in Höhenlagen von 300m - 1000m.


Merkmale: 
Hut  bald niedergedrückt oder trichterig, Rand lange eingerollt, alt wellig bis lappig, elastisch-zäh. Hutoberfläche trocken, angedrückt schuppig, haarig, faserig oder kahl, anfangs violett bis lilabraun, dann weinbraun oder fleischbräunlich,
Fleisch fest bis zäh, weiss.
Lamellen eng stehend, schmal, weit herablaufend, mit ganzrandigen Schneiden, anfangs blass rosaviolettlich, später trüb ockerrosa.
Stiel dem Hut gleich gefärbt, biegsam, stämmig, voll, fest, zäh, zur Basis verjüngt. Oberfläche berindet, darüber bereift oder weissfilzig, ohne Ring und ohne Spuren eines Velums. 
Geruch pilzartig, etwas unangenehm.
Geschmack mild-aromatisch bis bitterlich.
Sporenpulver weiss

Wissenswertes:
Der Birkenknäueling  ist sehr veränderlich in Form und Farbe. Je nach Anwachsstelle ist er kreisel- bis muschelförmig, bei büscheligem Wachstum auch verbogen.
Der Pilz stand mal in der Gattung Lentinus (Sägeblättling) als Lentinus torulosus.
Er ist jung knubbelig-wulstig, was ihm den botanischen Namen gab. (Lentus = biegsam, zähe)(torulosus = wulstig).

Donnerstag, 5. Mai 2022

Schweizerische Zeitschrift für Pilzkunde

 Die schweizerische Zeitschrift für Pilzkunde SZP ist nun vollständig online abrufbar, um zwar auf 

www.e-periodica.ch


Ab sofort können alle Jahrgänge seit 1923 digital gelesen werden und auch nach Stichworten durchsucht werden. Bloss die Ausgaben der letzten 2 Jahre sind einer temporären Sperre unterworfen.

Probiert es aus, da gibt es einen wahren Schatz an Informationen zu entdecken.

Sonntag, 6. März 2022

Jahresprogramm 2022

 April


• 24. Erste Pilzexkursion  Treffpunkt 08.30 Uhr vor Vereinslokal  Zivilschutzanlage
Diese Veranstaltung dauert bis Mittags und ist öffentlich, Pilzfreunde, Naturliebhaber etc. sind herzlich eingeladen.

• 25. Monatsversammlung 20.00 Uhr im Vereinslokal


 Mai

• 10. Bestimmungsabend 19.30 Uhr im Vereinslokal
Diese Veranstaltung ist öffentlich.

• 29. Exkursion  Treffpunkt 08.30 Uhr vor Vereinslokal  Zivilschutzanlage
Diese Veranstaltung dauert bis Mittags.

• 30. Monatsversammlung 20.00 Uhr Vereinslokal


 Juni

• 25./26. Vereinsreise

• 27. Monatsversammlung 20.00 Uhr Vereinslokal


 Juli




 August

• 28. Pic-Nic + Exkursion in Büetigen

• 29. Monatsversammlung 20.00 Uhr Vereinslokal


 September

• 13. Di: Bestimmungsabend 19.30 Uhr im Vereinslokal
Diese Veranstaltung ist öffentlich, Pilzfreunde sind herzlich eingeladen, ihr Wissen zu erweitern.

• 18. - 24. VSVP: Mykologische Studienwoche Escholzmatt

• 25. Exkursion  Treffpunkt 08.30 Uhr vor Vereinslokal  Zivilschutzanlage
Diese Veranstaltung dauert bis Mittags und ist öffentlich.


• 26. Monatsversammlung Vereinslokal


 Oktober

• 04. Di: Bestimmungsabend 19.30 Uhr im Vereinslokal
Diese Veranstaltung ist öffentlich, Pilzfreunde sind herzlich eingeladen, ihr Wissen zu erweitern.


• 18. Di: Bestimmungsabend 19.30 Uhr im Vereinslokal
Diese Veranstaltung ist öffentlich, Pilzfreunde sind herzlich eingeladen, ihr Wissen zu erweitern.

• 22. Höck 19.00 Uhr Vereinslokal

• 30. Exkursion  Treffpunkt 08.30 Uhr vor Vereinslokal  Zivilschutzanlage
Diese Veranstaltung dauert bis Mittag

• 31. Monatsversammlung 20.00 Uhr Vereinslokal


 November


19.-20. Sa./So Pastetlitage


 Dezember

• 3. Sa: Bänzejass  19.00 Uhr Vereinslokal


 Februar 2023

• 04. Sa: Höck   19.00 Uhr Vereinslokal


 März 2023

• 04. Sa: Generalversammlung

Freitag, 9. Juni 2017

Pilzteam 2017

Carmen Pulver, Irene Wittwer, Marcel Hostetter, Lisbeth Gindrat, Paul Schürch, André Gindrat, Beat Rüedi, Werner Schott
Trix Capoferri, Helen Fifian, Lilo Bauer, Kurt Röthlisberger, Ursula Röthlisberger, Claudine Villinger, Marco Capoferri